zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Verband

ASKÖ Wien - der Verband

Die ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich) wurde im Jahr 1892 gegründet und ist heute der größte der drei österreichischen Sport-Dachverbände. Die ASKÖ vertritt die Interessen von über 4000 Sportvereinen in ganz Österreich. In der ASKÖ-Wien sind über 350 Vereine aus den verschiedensten Sportarten (=Sparten) organisiert: Vom American Football bis Volleyball, vom Schwimmen bis zur Leichtathletik und vom Kegeln bis zum Motorflug wird beinahe jede Sportart, die in Wien ausgeübt werden kann, auch von ASKÖ-Vereinen angeboten.

Die ASKÖ Wien bietet ihren Mitgliedsvereinen eine Vielzahl von Serviceleistungen: Von der Vereinsgründung bis zur finanziellen Förderung bietet die ASKÖ-Wien Unterstützung in allen "Vereins-Lebenslagen". Die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für alle Sporttreibenden ist das vorrangige Ziel.

Was tun Sportverbände, welche Verbände gibt es? Dem ASKÖ Landesverband Wien gehören Vereine aus fast allen Sportarten an. Die Wiener Landesorganisation der ASKÖ heißt "ASKÖ WAT Landesdachverband Wien" und besteht aus der ASKÖ-Wien und dem WAT mit allen dazugehördenden Vereinen. Dieser Verband ist wiederum Mitglied der ASKÖ-Bundesorganisation, Österreichs größtem Sportdachverband.

Vorrangige Aufgabe des Dachverbandes ist es, den Mitgliedsvereinen Service, Information und Unterstützung sowie eine gemeinsame Plattform zu bieten. Sportflächen müssen koordiniert und instand gehalten, der Trainingsbetrieb geführt und Events und Veranstaltungen organisiert werden.

Während die Fachverbände - zum Beispiel der Fußball- oder der Schiverband - vor allem den Leistungssport und die Abwicklung von Bewerben im Auge haben, sind die Dachverbände der Rückhalt für den Breitensport. Vor allem kleine Vereine nutzen gerne die zahlreichen Serviceangebote. Teilweise sind diese Angebote und die Unterstützung für die Vereine sogar lebenswichtig.

Die ASKÖ Wien vermittelt Trainings- und Wettkampftermine in den städtischen Sporthallen, vermietet auf ihren eigenen Anlagen günstige Sportflächen, stellt Mannschaftsbusse zum Selbstkostenpreis zur Verfügung, hält das Equipment für Veranstaltungen bereit und hilft bei der Produktion von Werbemitteln - vom Flugblatt bis zum Transparent.

Viele dieser Dinge kann sich ein kleiner Sportverein einfach nicht leisten und ist damit auf die Gemeinschaft, wie sie ein Dachverband bietet, angewiesen. Der Dachverband ist die einzige Einrichtung im organisierten Vereinssport in der die Interessen von Mehrspartenvereinen Berücksichtigung finden und Sport übergreifende Aktivitäten gesetzt werden können. Dachverbände vertreten die Interessen von über 80 Prozent des organisierten Vereinssports.