zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Vereine. Förderungen. Projekte

Projektförderung

Die ASKÖ-Wien fördert Vorhaben im Sport aufgrund konkreter Projekte. Entsprechende Ansuchen sind an den Landesverband zu richten. Der Sportausschuss prüft und berät über diese Anträge und fasst demokratisch seine Beschlüsse.

Was kann zum Beispiel ein Projekt sein?


Da der Vielfalt im Sport bekanntlich keine Grenzen gesetzt sind, gibt es keine allgemein verbindlichen Regeln. Die Kriterien der Förderungswürdigkeit seitens des Bundes und des Landes Wien sind dennoch zugrunde zu legen. Am Besten lässt sich anhand einiger Beispiele zu den Schlagworten wie Nachhaltigkeit, Integration, Nachwuchssport darstellen, was unter seinem sinnvollen und förderungswürdigen Projekt zu verstehen ist.

Ideen

Bewegungsangebote Kindern und Jugendlichen näherzubringen ist in Zeiten dominanter elektronischer Medien zunehmend schwieriger. Kreative Ideen, den Sport zur Zielgruppe zu bringen erfordern ein aktives Zugehen und eine attraktive Verpackung.
Ein gutes Beispiel ist hier die Kombination von Sport und Lernen wie es die kombinierten Sprach/Sportkurse für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, bekannt geworden unter dem Titel "sprich:sport" waren. Eine Erweiterung durch polysportive Angebote machte die Kurse für viel mehr Menschen attraktiv als dies eine einzelne Sportart vermocht hätte.

Integration

Das wichtige Thema der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund macht vor dem Sport nicht halt. Vielmehr bietet der Sport ein ideales Umfeld dafür, man muss es nur richtig nutzen.
Die ASKÖ 23 FußballerInnen zeigten in zahlreichen Projekten, wie das sowohl im Alltag als auch in spezifischen Projekten funktioniert. Der Fußballsommer für Mädchen ist dafür ein gutes Beispiel. Ein Monat lang wurde interessierten Mädchen die Möglichkeit geboten, in den Fußballsport hinein zu schnuppern und dabei wurden sowohl theoretische als auch praktische Lerninhalte vermittelt. Selbst vor dem Hintergrund kultureller Barrieren war der Grundstein zu einem aktiven Miteinander gelegt.

Behinderte Menschen haben besondere Bedürfnisse

Das Schulprojekt TOP - "Tiergestützte Outdoor Pädagogik" für Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützt SchülerInnen, die im Regelunterricht auffällig geworden sind - Kinder mit oft stark verzögerter intellektueller Entwicklung, die auch mit anderen Behinderungen gekoppelt sein kann.
Ziel ist die Förderung von Motorik, Balance und Emotionalität. Der Innovative Aspekt dabei liegt in der besonderen Gestaltung der Einheiten wie durch z B Einsatz eines Helfers, um individuell auf die besonderen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen eingehen zu können. Übungen auf dem Tonnenpferd, Arbeit am Führzügel und Voltigieren stehen auf dem Programm.
Das Projekt gibt es seit acht Jahren. Die Anfangsphase wurde vom ASKÖ LV Wien gefördert. Seit vier Jahren wird es auch ohne Projektförderung durchgeführt - ein gutes Beispiel dafür, dass Projektförderung als Starthilfe enorm wichtig ist.

Nachhaltigkeit

Feriencamps schaffen Freude an Bewegung, sie fördern soziale Kontakte und Freundschaften sind die Basis fürs "Dabeibleiben" - vor allem ob im Kindes- und Jugendalter. Die Pferdesportcamps sind dafür ein gutes Beispiel - zuletzt buchten 17 Kinder, die im Sommer bei einem Camp teilgenommen hatten auch nach ihren Ferien die Voltigiereinheiten.
Doch auch für "erwachsene Wiedereinsteiger" bis zu SeniorInnen gibt es richtungsweisende Angebote wie etwa ein "Altersübergreifendes Basketballtraining mit Migrationsschwerpunkt"
Die aktiven Mitglieder des Basketballvereines ASKÖ BBSV haben die Vereins-Trainingszeiten einem breiteren Publikum geöffnet und dazu eine gezielte Werbeaktion im Einzugsgebiet der Sportanlage durchgeführt.
Ziel: Im Sinne des lebenslangen Sports wurde versuch, mit diesem gemeinsamen Basketballspiel der 17 - 70 jährigen einen Beitrag zur Generations-Verständigung und auch zur Integration zu leisten. Zusätzlich soll dadurch auch der Altersschnitt der Aktiven erfolgreich gesenkt werden. Erste, durchaus erfolgreiche Versuche sind zu beobachten.

Traditionelles

Sport ist für uns auch die Erhaltung von Vielfalt. So manche Turniere, die fixer Bestandteil des Vereinslebens sind, können ohne Förderung oft nicht mehr weiterleben.
Dazu zählt auch das Donauschwimmen der Taucher vom TCA. An einem Tag im Juni wird die Wachau von Aggsbach bis Dürnstein beschwommen - es handelt sich um die größte Tauchspoertveranstaltung Österreichs.

Abbau sozialer Barrieren

Unterstützung soll dort greifen, wo sich die Menschen den Sport nicht leisten können. Hier geht es nicht um Luxus oder Golf - hier geht es um Sport für alle.



Jeder Projekteinreichung ist ein Bearbeitungsblatt zur Übersicht voran zu stellen. Das Musterformular lässt sich hier herunterladen (DOCGröße: 1.06 MB)