zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Reiten: Cavallino - kleiner Verein mit großartiger Nachwuchsarbeit

TOP - NEWS

mehr News
zurück

Reiten: Cavallino - kleiner Verein mit großartiger Nachwuchsarbeit

Reiten: Cavallino - kleiner Verein mit großartiger Nachwuchsarbeit

Platz 2 errang Cavallino in der Gesamtwertung Dressurbetont beim Finale der Schulpferdetrophy 2017, ein toller Erfolg für den aktiven Nachwuchsverein.
Mit zwei neuen Teams, bestehend aus jungen topmotivierten Nachwuchsreitern und zwei "Frist Ridden" Kindern ging es von April bis Oktober zu der Schulpferdetrophy 2017.
Schon in den Vorrunden gelangen immer wieder gute Team- und Einzelplatzierungen, viele Pokale und beeindruckende Wertnoten. Sie holten bei einer Vorrunde Platz 1, bei einer anderen Platz 3 in der Königsdisziplin. Mit dem Nachwuchs gegen langjährige Teilnehmer so weit zu kommen war bereits ein Riesenerfolg. Im Vergleich zu den anderen teilnehmenden österreichweiten Vereinen ist Cavallino nach wie vor einer der kleinsten und jüngst gegründeten. Hier überhaupt mitzuhalten zu können verdient große Anerkennung. Die kontinuierliche Arbeit von Cavallino zeigt, dass sie auch auf ungewohnten Reitanlagen mithalten können, und mittlerweile als starker ernstzunehmender ASKÖ Reitverein gesehen werden.

So qualifizierten sich auch beide Mannschaften für das große Schulpferdetrophyfinale, das letztes Wochenende im Norbertinum stattfand. Gesamt gestartet sind 63 Reiterinnen und ein Reiter (der einzige männliche Reiter kam von Cavallino). Die Herausforderung war groß. Doch das 4er Team behielt die Nerven und zeigte mit vier eigenen Schulpferden, eine mehr als gelungene 8 minütige beeindruckende Musikkür. Das Publikum war hin und weg und applaudierte lautstark. In der Gesamtwertung brachte es das Team von Cavallino auf Platz 2 Dressurbetont. Mit dem 2 er Team gelang der 4. Platz im Springbetonten Finale, wo es neben einer Dressuraufgabe auch einen schwierig gebauten Springparcours zu bewältigen galt. Beide Platzierungen sind top Leistungen für die jugendlichen Reiter.
Teamreiterin Laura Schmidt erreichte darüber hinaus in der in der Einzelwertungen auch noch Platz 2, Anna Granner Platz 3, beide Youngsters Jahrgang unter 2003.
Gratulation den Trophyreitern: Laura Schmidt, Noah Prutscher, Sophia Essl-Kral, Anna Granner, Amelie Kornfeld, und Emilia Reckendorfer. Und den First Ridden Reitern: Jana Durstberger und Nico Heindl.
Der Askö Reitverein Cavallino steht für Nachwuchsarbeit und es ist schön zu sehen, dass das Konzept aufgeht. Hier wird der Nachwuchs mit Spaß, Freude und liebevoller Motivation gefördert und unterstützt. Der Erfolg spricht für sich, nicht nur bei der Schulpferdetrophy und den Prüfungen sondern auch bei vielen Turnieren wo Cavallino mit den Schulpferden und ihrem Nachwuchs immer wieder erfolgreich vertreten ist.

www.rv-cavallino.at



20.10.2017 14:34

zurück