zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Fechten: Anatole Richter trifft IOC Präsident Bach - einen alten Sportfreund

TOP - NEWS

mehr News
zurück

Fechten: Anatole Richter trifft IOC Präsident Bach - einen alten Sportfreund

Fechten: Anatole Richter trifft IOC Präsident Bach - einen alten Sportfreund

Ein “Fechtertreffen” gab es bei der Beach-Volleyball - WM in Wien auf  “Olympischem Niveau”. Anatole Richter, unser Fechttrainer,  traf seinen früheren Sportkonkurrenten,  Mannschaftsolympiasieger und nunmehrigen IOC-Präsidenten Thomas Bach auf der Donauinsel. “Es war ein bewegender Moment, vom welthöchsten Sportfunktionär der Welt freundschaftlich umarmt zu werden.”
“Ich bewundere Dich, beneiden tue ich Dich nicht” stellte Anatole Richter fest. Der Olympier genoss sichtlich entspannt die WM in Wien, war ihm doch einige Tage davor der große Verhandlungscoup der Doppelvergabe der Olympischen Spiel 2024  Paris, 2028 Los Angeles gelungen.

Ausdauer ist die Grundlage jeder sportlichen Leistung. Dass dies Ausdauertraining eines Fechters auch zur Bewältigung eines  Marathons reicht zeigte Stefan Richter bei der “Zatopek Golden Week” in Prag.  Am 27. Juli 2017 genau 65 Jahre nachdem die tschechische Sportlegende nach  Siegen im 5000 und 10.000 Meter Lauf  seine historische dritte Goldmedaille feierte (Helsinki 1952) und  seine Frau zeitgleich im Speerwurf gewann, fand der Marathonlauf in Prag statt.
Der  Startschuss durch die mittlerweile 95 Jahre alte “Grande Dame” des tschechischen Sports eröffnete das Rennen in dem sich unser Fechter tapfer schlug und  mit 3 Stunden 40 Minuten eine bemerkenswerte Leistung erzielte.

Dabei sein ist alles

Die Erwähnung dieser Erlebnisse im heurigen Hochsommer  soll zeigen, dass sich die Fechtsparte des WAT am olympischen Mythos und dem Motto: Nicht der Sieg ist wichtig, dabei sein ist alles, orientiert. Dieses Motto  gilt für die tägliche Turnstunde ebenso, wie für die Teilnahme an Wettkämpfen, gleichgültig ob als Sportler, Funktionär, Zuschauer oder Helfer.  Es ist ein Antrieb. Ziele, Geschwindigkeit und Energieaufwand soll jeder für sich bestimmen. Vorbilder sind hilfreich.



31.08.2017 10:50

zurück